Blog

Blog & mehr

Umfruchten | Emissionsfrei | Erdölfreie Zukunft

Blog_Icon

 

Willkommen im Müsliriegel Blog...

Ein Blog ist, für uns, die wohl beste Form euch die verschiedensten Themen nahezubringen welche uns dazu bewegt haben eigene Müsliriegel zu machen. Mit einem "grünen Label" werben ja viele da draussen und gerade im Bereich der Cerealien Riegel gibt es derzeit ein Überangebot auf dem Markt. Doch warum uns das nicht reicht und warum wir dennoch uns gegen diese schiere Masse behaupten wollen, das und vieles mehr, erfahrt Ihr auf dieser Seite. Von Begriffserklärungen wie Umfruchten oder petrochemisch wollen wir euch auch unseren Werdegang nahebringen und euch zeigen wie sich Müsli Moses mit seinen handgemachten Müsliriegeln entwickelt.

 

App

 

 

 

 


 Elektromobilität
im Müsligeschäft?!
 
von Müsli Moses - 3. Okt. 2017
 
Wieviel Sinn macht eine Erdöl freie Verpackung, wenn man die RIGL lokal mit dem Benziner zu den Geschäftskunden bringt?
Diese Frage haben wir, von Müsli Moses, uns auch gestellt.
 
Im Privatbereich versenden wir zwar per Hermes Logistik und obwohl diese auch die letzten Kilometer zu unseren Kunden mit Dieselfahrzeugen zurücklegen,
so pflanzen Sie in einem eigenen Areal Bäume und Pflanzen an, züchten Bienen auf ihrem Firmensitz, um das CO2 wieder einigermaßen auszugleichen.
Und sicher gibt es noch kein perfektes System für den Versand von Waren.
Hier informieren wir uns aber regelmäßig und sind gespannt auf die Lösungen an denen die Logistiker mit Elektrodrohnen oder Streetscooter arbeiten.
 
Aber zurück zum Thema.
Grössere und lokale Bestellungen haben wir aus Kostengründen bisher mit dem eigenen PKW ausgeliefert und biss sich die Maus in den Schwanz.
Denn so sehr wir auch auf Nachhaltigkeit und eine gute Ökobilanz setzen, so sehr hinkt unser Engagement, wenn wir unsere RIGL mit dem Verbrenner ausliefern.
Versteht uns nicht falsch, wie wollen keinesfalls missionieren, wir wollen euch nur unsere Beweggründe schildern, aber Ihr wisst sicher schon worauf das hier hinausläuft.
 
IMG_0495
 
Ja! Wir von Müsli Moses haben es getan und haben uns als zukünftiges Lieferfahrzeug für ein Elektroauto entschieden.
Die Vorteile eines Elektrofahrzeugs liegen, für uns, ganz klar auf der Hand. Bei mehr als 30.000km/Jahr und konsequenten laden von Ökostrom fahren wir lokal nicht nur Emissionsfrei, sondern leisten auch unseren Beitrag zur Energiewende. Unsere Hoffnung dabei ist, dass erneuerbare Energien eben nicht mehr abgeschaltet werden müssen, weil sich zu viel Strom im Netz befindet. Ausserdem können wir einer Bewegung behilflich sein, noch mehr Druck auf diverse Verantwortliche auszuüben um eine adäquate Ladeinfrastruktur zu schaffen und so eine Lückenlose Versorgung zu gewährleisten.
 
Nebenbei bemerkt könnt Ihr es sicher nicht mehr hören/lesen,
doch nach den jüngsten Erkennntnissen des #dieselgate wird es für uns zunehmend schwerer
unsere Verbrenner mit unserem Gewissen und unseren Geboten zu vereinen.
 
Wer sich also für das Thema Elektromobilität interessiert, der darf gespannt unseren Kanälen folgen, 
wo wir unsere Erfahrungen im Lieferverkehr mit euch teilen werden und natürlich auch gerne eure Fragen beantworten.
 
Ab Anfang 2018 (sofern der Liefertermin unseres neuen Fahrzeugs eingehalten wird) geht es los und 
Müsli Moses wird noch ein Stückchen sauberer.
 
electric-car-2728143_1920
 
 

Nachhaltigkeit

Echt jetzt?
von Müsli Moses - 8. April 2017

Unsere erste Regel, unser erstes Gebot sozusagen bezieht sich auf Nachhaltigkeit. Jetzt werden einige wegklicken, weil Umweltschutz langweilig ist, aber wir versuchen uns mal kurz zu fassen.
Nachhaltigkeit
Wir wollen euch nicht zum Müll sammeln in den Park schicken oder euch erzählen das euer Karma besser wird, wenn Ihr jetzt nur noch Jutebeutel verwendet. Nein, warum auch!? Tatsache ist aber das Plastik in unserer Gesellschaft allgegenwärtig ist und wir uns damit nicht zufrieden geben wollten. Darum haben wir von Müsli Moses uns gefragt, ob es denn nicht auch eine ökologische Verpackungsalternative gibt. Eine Verpackung die unseren RIGL Haltbarkeit und Aromaschutz bietet, aber eben nicht aus Erdöl gewonnen wird. Denn mal abgesehen von dem Umstand das niemand freiwillig Erdöl saufen würde, ist es schon grotesk unsere Lebensmittel in einen Stoff zu verpacken, der aus eben diesem Rohstoff gewonnen wird.
Seit wir mit Müsli Moses gestartet sind verpacken wir deshalb unsere RIGL in einer PLA-Folie. Diese ist rein vegan und wird aus einem pflanzlichen Laktat gewonnen. Damit aber nicht genug. Denn auch dieses Laktat stammt aus kontrolliert biologischem Anbau.
Der Nachteil, du wirst einen unserer RIGL niemals unbemerkt im Kino öffnen können, da diese Folie echt, verdammt laut knistert! Wenn du aber darauf verzichten kannst, dann haben wir für dich eine Verpackung gefunden, die nicht nur vegan und aus kontrolliert biologischem Anbau ist, sondern auch noch kompostierbar und sich innerhalb von nur 8 Wochen rückstandslos im Erdreich abbaut.
Nachhaltigkeit und Aromaschutz gehen nicht zusammen?
So ein quatsch, hier ist unser Beweis das unsere Folien aus 100% nachwachsenden Rohstoffen stammen.
Konformitatserklarung_Klein
Warum wir von Müsli Moses uns diese Mühe machen? Weil wir davon überzeugt sind, dass es im 21. Jahrhundert wichtiger ist Maßstäbe zu setzen und somit noch etwas für unsere Kinder übrig zu lassen, als sich einzureihen in ein Angebot aus Plastik, Schwerölen und Chemie, nur um sich Cent für Cent über den Preis definieren zu können.
Daher bieten wir ein individuelles Angebot von handgemachten Müsliriegeln, dass sich sowhl im Geschmack und Zubereitung, als auch in Verpackung und Vertrieb deutlich unterscheidet. Noch ein Grund mehr warum sich auch der Name unserer RIGL deutlich von der Masse abheben soll.

 


Umfruchten​

Aus Apfel wird Himbeere
von Müsli Moses - 11. Februar 2017

Früchte sind gesund - deshalb schmücken sie werbewirksam die Verpackungen vieler Lebensmittel. Nach Angaben von Verbraucherschützern schummeln viele Hersteller allerdings. Statt des gezeigten Obstes sind zum Beispiel billige Aromastoffe und andere Fruchtsorten enthalten.
Ein Molkedrink zum Beispiel, auf dessen Verpackung Mangos und Maracujas abgebildet sind, enthält laut einer Untersuchung der Verbraucherzentrale Hamburg hauptsächlich Orangensaft. Und in einem Kirschmüsli fanden sich viel mehr kostengünstigere Cranberries als die werbewirksam abgebildeten Kirschen.
Umfruchten2
Die Verbraucherzentrale Hamburg spricht von Täuschungsmanövern und fasst sie mit den Begriffen "Umfruchten", "Formfrucht" und "Fruchtillusion" zusammen:
Beim Umfruchten werden Früchte mit Aromastoffen in eine andere, teurere Frucht umgewandelt, nach dem Motto "Apfel plus Himbeerkonzentrat macht Himbeere". Dabei ist es vollkommen unerheblich, ob das Konzentrat aus einem echten Saft oder dem Labor stammt. Es findet also ein „Upgrade“ zu einer vermeintlich hochwertigeren Frucht statt. Wenn aus Äpfeln wie durch ein Wunder Himbeeren oder aus Cranberries mit Hilfe von Aromastoffen und Zucker plötzlich Kirschen oder Erdbeeren werden, ist das für die Hersteller lukrativ, weil die Äpfel und Cranberries im Vergleich zu Himbeeren und Kirschen deutlich kostengünstiger im Einkauf sind.
Umfruchten sollte zum Unwort des Jahrzehnts werden. Das Perfide dabei, und woran Müsli Moses sich nicht beteiligen möchte, ist allerdings das dieses vorgehen vollkommen legal ist. Auch wenn das Produkt vorgibt ein Kirschmüsli zu sein und ausser Sultaninen und Cranberries nur etwa 2% Kirschen, in Form von Konzentrat, enthalten sind. In der Industrie gängige Praxis und zuletzt sogar durch das Oberlandesgericht bestätigt. Mit der Begründung, dass der Verbraucher in erster Linie die Geschmacksrichtung eines Produkts erwartet und dies gewährleistet ist. Wir sagen jedoch, wenn Ihr Körper nach Beeren oder einem Apfel verlangt. Dann nicht weil es gerade so lecker schmecken könnte, sondern weil Ihr Körper auf seine Urinstinkte zurückgreift und weiss das in diesem Lebensmittel am meisten von den Nährstoffen drin sind die er gerade benötigt. Daher sendet er Ihnen das Signal „Hunger auf Beere“.
Wenn Sie nun einen Riegel mit 2% Beere und 60% Sultanine essen, so denken sie lecker und Ihr Körper ist verwirrt. Auch eine solche Ernährungsweise ist es die die menschlichen Körper immer mehr verwirrt und u.a. für Mangelerscheinungen sorgt.